Stadtfeld l Zum Abschluss der Saison 2013/14 der Fußball-Landesliga Nord kommt es am Sonnabend im Magdeburger GutsMuths-Stadion zum Derby zwischen Gastgeber MSV Börde (13.) und dem VfB Ottersleben (5.). Anstoß auf dem Kunstrasenplatz an der Harsdorfer Straße ist um 15 Uhr.

Der Gastgeber geht nach zuletzt zwei Spielen ohne Niederlage und dem bereits feststehenden Klassenerhalt voller Optimismus in diese Begegnung. MSV-Trainer Tobias Ellrott kann seine Startformation vom 3:0 in Bismark aufbieten, muss nur auf A-Junior Falko Maß und Vincent Heitmann verzichten.

"Nach den zuletzt gezeigten Leistungen wollen wir uns auch gegen den VfB von unseren besten Seite zeigen, uns mit einer ansprechenden Leistung von unseren Fans und aus der Saison verabschieden. Wir werden das Spiel jedenfalls nicht abschenken", so Ellrott.

Anders dagegen der VfB Ottersleben. Auch die Südwester haben zuletzt eine fast beispiellose Verletztenserie zu beklagen. So fehlen am Sonnabend Florian Purrucker (Knie), Fabian Jahns (Kreuzband), Marcel Könning (Reha nach Bänderriss-OP), Lukas Pollok (Bänderriss) und David Stäbner (Mittelfuß-, Schien- und Wadenbein- und Knöchelbruch) verletzungsbedingt. Zudem sind Max Stockhaus, Nico Köhler und Christopher Fechtner privat verhindert, brummt Lukas Prenzer eine Sperre nach der fünften Gelben Karte ab.

"Wir haben auf Grund der erneut sehr kurzen Sommerpause seit Montag nicht mehr trainiert, wären daher mit einem Punktgewinn bereits zufrieden", so VfB-Coach André Hoof. Dieser wollte gar, dass sein Co Oliver Malchau noch mal die Töppen schnürt, doch muss dieser am Sonnabend arbeiten.