Von Mathias Schütz

Stadtfeld l In der Mitteldeutschen Hockey-Oberliga em-pfängt der MSV Börde am Sonntag den HC Lindenau-Grünau aus Leipzig. Anstoß im GutsMuths-Stadion an der Harsdorfer Straße ist um 11 Uhr.

Dabei treffen die Stadtfelder im Nachbarschaftsduell auf einen ebenfalls in der Rückrunde gut aufspielenden Kontrahenten. Da wird in diesem Duell auf Augenhöhe sicherlich die Tagesform den Ausschlag geben. Im Hinspiel in der Messestadt waren die Gastgeber der etwas glücklichere 2:1-Sieger in einer ausgeglichenen Partie.

Aktuell ist die Ausgangslage ähnlich wie vor der Hinbegegnung. Die Börde-Herren sind mit 16 Zählern Fünfter, Leipzig mit 17 Punkten Vierter. Jetzt will aber der Gastgeber den Spieß umdrehen, das Spiel gewinnen und sich in der Tabelle vor die Messestädter schieben.

An den beiden Wochenenden zuvor waren die Stadtfelder spielfrei, da nur Nachholspiele auf dem Programm standen. Eines davon sah die Leipziger als 4:1-Sieger gegen Torgau.

Die Stadtfelder gehen sehr optimistisch ins Spiel, zumal Spielertrainer Markus Schmezko personell aus dem Vollen schöpfen kann.

Mitteldeutsche Hockey-Oberliga

HCLG Leipzig - TSV BW Torgau 4:1

ESV Dresden - Post SV Chemnitz 3:2

ESV Dresden - ATV Leipzig II

SV Motor Meerane - TSV BW Torgau

Post SV Chemnitz - Leipziger SC

MSV Börde - HCLG Leipzig

1.SV Motor Meerane1143:1228

2.ESV Lok Dresden1126:2023

3.TSV Blau-Weiß Torgau1119:1819

4.HCLG Leipzig1124:2517

5.MSV Börde1125:2016

6.ATV Leipzig II1123:3612

7.Leipziger SC1111:257

8.Post SV Chemnitz1118:336