Magdeburg. Am Wochenende wurden in vier weiteren Altersklassen die Teilnehmer an den Endrunden zur Hallen-Landesmeisterschaft des Fußball-Nachwuchses ermittelt. Mit den B-Junioren des SV Arminia sowie den C II-, E- und F-Junioren des 1. FC Magdeburg erreichten vier weitere Magdeburger Mannschaften die Finalrunden. Während die E- und F-Junioren ihre Endrunden erst im Februar austragen, finden die Finalrunden der A- bis D-Junioren bereits am kommenden Wochenende statt.

Die B-Junioren des SV Arminia setzten sich in der Staffel 1 nach Siegen über den 1. FC Lok Stendal (3:2) und den Oscherslebener SC (2:0) sowie Remis gegen den SV Eintracht Salzwedel (2:2) und die Eintracht aus Gommern (3:3) als Erster durch. Allerdings mussten sich die Buckauer diesen ersten Rang mit der Salzwedler Eintracht teilen, die nach weiteren Spielen gegen Oschersleben (3:1), Stendal (2:1) und Gommern (3:3) wie der SV Arminia über acht Punkte und ein Torverhältnis von 10:7 verfügte. Eintracht Gommern, Lok Stendal und der Oscherslebener SC belegten die Ränge drei bis fünf.

Eindeutig beherrschte dagegen die zweite C-Junioren-Vertretung des 1. FC Magdeburg die Szenerie in der Staffel 1 dieser Altersklasse. Nach vier Siegen über den 1. FC Lok Stendal (1:0), Eintracht Salzwedel (3:2), Lok Jerichow (5:1) und den SV Oebisfelde (4:2) verwiesen die verlustpunktfreien Elbestädter die Stendaler und Salzwedler um fünf Punkte auf die Plätze zwei und drei. Rang zwei ging letztlich an Stendal. Lok hatte ein um vier Tore besseres Torverhältnis als die Salzwedler. Die Plätze vier und fünf belegten der SV Oebisfelde bzw. die Lok-Mannschaft aus Jerichow.

Auch bei den E-Junioren setzte sich der 1. FC Magdeburg als Gruppen-Erster in der Zwischenrundengruppe 1 durch. Die Blau-Weißen verwiesen den 1. FC Lok Stendal auf Rang zwei, der ebenfalls zur Teilnahme an der Endrunde berechtigt. Auf den weiteren Plätzen rangieren der Oscherslebener SC, Eintracht Salzwedel und der FSV Borussia Genthin.

Der 1. FC Magdeburg bezwang den 1. FC Lok Stendal mit 3:0, Eintracht Salzwedel mit 5:2 und den Oscherslebener SC mit 1:0. Einzig gegen Borussia Genthin gab der Club beim 2:2 zwei Punkte ab.

Auch die F-Junioren des Clubs erreichten mit drei Siegen und einem Remis Platz eins in ihrer Zwischenrundengruppe und buchten damit die Finalteilnahme. Die Blau-Weißen setzten sich gegen den FSV Saxonia Tangermünde mit 3:2 durch, trennten sich danach von der JSpG Arendsee 1:1 und siegten anschließend gegen Eintracht Gommern mit 4:1 und den Haldensleber SC mit 6:0. Platz zwei und damit die zweite Fahrkarte für die Finalrunde buchte Eintacht Gommern. Auf den weiteren Plätzen dieser Vorrundengruppe kamen die JSpG Arendsee, Saxonia Tangermünde und der Haldensleber SC ein.