Barleben/Magdeburg (mbl) l Im ersten Test kam Landesligist SV Fortuna ohne einige Stammspieler am Sonnabend in Meitzendorf gegen Verbandsligaaufsteiger FSV Barleben zu einem 2:2.

Fortuna agierte gegen den personell stark aufgerüsteten FSV um Neutrainer Mario Middendorf aus einer sicheren Abwehr, kam mit schönen Passfolgen immer wieder vor das Barleber Tor. Der beste Fortune, Alexander Wichmann, markierte bereits in der 8. Minute die 1:0-Pausenführung. Auch nach dem Seitenwechsel zog die Hannemann-Elf ihr sicheres Kombinationsspiel auf, kassierte aber nach einer Unaufmerksamkeit den 1:1-Ausgleich durch Heckeroth (65.).

Fortuna zeigte sich nicht beeindruckt. Wichmann erzielte nur eine Minute später den erneuten Führungstreffer der Magdeburger. Kalkutschke traf mit direktem Schuss von der Strafraumgrenze zum 2:2-Endstand (77.). 2:2. Fleischmann verpasste knapp den möglichen Siegtreffer der Fortunen, als sein Schuss knapp am Pfosten vorbeiging..

FSV Barleben: Lenhard (46. Henne) - Otte, Hennecke, Löw, Hennig (60. Falk), Matthias (60. Schipke), Potyka, Hagedorn, Kalkutschke, Heckeroth, Kühnast. Fortuna: Stauch - Lindner, Spieler, Erdmann, Ginter, Fleischmann, Bimenyimana, "MÜ" Müller, Baptist, Windelband, Wichmann (Liebold, Röder).