Stadtfeld (rsc). Am Wochenende steht auch im Männerbereich des Stadtfachverbandes Magdeburg der Hallenfußball im Mittelpunkt des Geschehens. In insgesamt fünf Vorrundengruppen werden am Sonnabend und Sonntag in der Sporthalle am Draisweg die Finalteilnehmer für das am 12. Februar in der Fermersleber Halle der Freundschaft stattfindende Endrundenturnier ermittelt. Nur die fünf Gruppensieger sind dafür qualifiziert.

Am Sonnabend sind in der Staffel 1 die beiden Stadtligisten FC Zukunft und Polizei-SV die ersten Favoriten auf Rang eins. Doch auch die TuS-Reserve, der SV Eintracht und Ex-Hallenmeister MSV Börde III rechnen sich Außenseiterchancen aus. Spielbeginn ist um 8.45 Uhr, Treffpunkt für alle Mannschaften um 8 Uhr.

In der Staffel 2 sollten der Kampf um Platz eins zwischen dem Titelverteidiger Roter Stern Sudenburg und dem Stadtligisten SSV Besiegdas 03 entschieden werden. Doch der SV Fortuna II ist sicherlich nicht zu unterschätzen. Weiter dabei sind der Post SV und der SSV Germania. Spielbeginn hier ist um 12.30 Uhr, Treff ist um 11.45 Uhr.

Den Abschluss am Sonn-abend bildet die Staffel 3. Favorit in dieser Gruppe ist Landesklasse-Absteiger MSV 90 Preussen II. Doch auch Stadtligist SV Aufbau/Empor Ost und die junge Mannschaft des SV Arminia II wollen versuchen, sich für das Finalturnier zu qualifizieren. Der SV Beyendorf und der BSV 79 II vervollständigen das Starterfeld in dieser Gruppe. Anstoß ist um 16.15 Uhr, Treff um 15.30 Uhr.