Magdeburg (rsc). Zum 2. Bitburger Hallenfußball-Cup für Traditionsmannschaften des BFC Dynamo reist die Traditionsmannschaft des 1. FC Magdeburg am Sonnabend nach Berlin. Um 15 Uhr beginnt in der großen Halle am Sportforum das Spektakel mit insgesamt zwölf Mannschaften aus dem Nordosten Deutschlands.

Die Blau-Weißen aus Magdeburg, die am vergangenen Wochenende das Turnier beim 1. FC Union Berlin gewannen, treffen in ihrer Gruppe auf den 1. FC Lok Leipzig, den FC Stahl Brandenburg und den FC Carl Zeiss Jena. Weitere Teilnehmer sind die SG Dynamo Dresden, der Hallesche FC, der FC Vorwärts Frankfurt/Oder, Dynamo Schwerin, der FC Rot-Weiß Erfurt sowie Hertha BSC und Gastgeber BFC Dynamo aus der Bundeshauptstadt.

Teambetreuer Jürgen Brennecke fährt mit einer interessanten Mannschaft nach Berlin. So stehen z.B. mit Siegmund und Mark Mewes erneut Vater und Sohn im Aufgebot. Zudem haben Dirk Stahmann, Wolfgang Seguin, Dirk Baumann, René Thierau, Niels Mackel, Frank Lieberam und Carsten Beier zugesagt. Am gestrigen Nachmittag kam dann auch noch die Zusage von Dirk Hannemann. Das Nachholspiel des Trainers des Verbandsligisten MSV 90 Preussen gegen den FC Grün-Weiß Piesteritz wurde abgesagt. Wie Brennecke informierte, ist die Halle wie im vergangenen Jahr bereits ausverkauft.