Magdeburg l Am Dienstag kommender Woche vollziehen die SCM-Youngsters ihren Trainingsauftakt. Fehlen wird dann aber ein halbes Dutzend Perspektivspieler, das mit dem Bundesligateam in Kienbaum trainiert. Bis zum geplanten Punktspielstart sind dann noch fast acht Wochen Zeit.

Bei den Elbestädtern geht man davon aus, am 5. September mit einem Heimspiel gegen die HG Köthen in die neue Saison der 3. Liga Ost zu starten. Punktauftakt ist eigentlich schon am 30./31. August, doch will man das angedachte Spiel in Kirchzell verschieben, wie im Vorjahr möglichst zwei Auswärtsspiele an einem Wochenende im Süden absolvieren.

Das letzte Wort über die Staffeleinteilung und den Spielplan wird aber erst am kommenden Sonnabend auf dem Staffeltag mit Vertretern aller 64 Drittliga-Vereine in der DHB-Zen-trale in Dortmund gesprochen. Im Vorfeld der Beratung gab es einigen Knatsch, machten vor allem die Vertreter aus Hessen Stimmung gegen ihre Einteilung in die Ost-Staffel, so dass mehrere Termine für regionale Staffeltage platzten, unter anderem der am 6. Juli Kassel.

Inzwischen sind mit Kreisspieler Lennart Carstens (zum Drittligisten TS Burgwedel) und Linkshänder Bert Hartfiel, der aus beruflichen Gründen zum Oberligisten MTV Vorsfelde nach Wolfsburg geht, auch die zwei letzten verabschiedeten Youngsters bei neuen Vereinen untergekommen. Hartfiel hatte eigentlich noch Vertrag beim SCM bis 2015, doch Manager Marc Schmedt erklärte gestern auf Volksstimme-Nachfrage: "Wir haben den Vertrag einvernehmlich aufgelöst."

Die neuen Vereine der Youngsters-Abgänge: Felix Hendrich (TBV Lemgo), Lennart Carstens, Sven Vogel (beide TS Großburgwedel), Maurice Wilke (Northeimer HC), Tim Ackermann (Anhalt Bernburg), Maximilian Rühl (HSV Haldensleben), Gordon Kaffenberger (Eintracht Gommern), Bert Hartfiel (MTV Vorsfelde), Niklas Sommermeier (Co-Trainer SCM-A-Jugend).

Externe Zugänge: keine.

Bilder