Magdeburg (jdr/rsc). Die verstärkten Ü41-Volleyballer des USC Magdeburg haben kürzlich bei der Meister-schaftsendrunde des Volleyballverbandes Sachsen-Anhalt für ihre Altersklasse in Halle den zweiten Platz belegt.

Zunächst setzte sich der USV Halle gegen seine zweite Vertretung nach zwei jeweils mit 25:21-Punkten gewonnenen Sätzen mit 2:0 durch. Im Spiel zwischen dem USV Halle II und dem USC trafen zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander, wobei die Magdeburger den ersten Satz mit 26:24 und die Hallenser den zweiten Satz mit 25:23 gewannen. Der Tiebreak musste die Entscheidung bringen. Dabei konnten sich die Magdeburger gleich zu Beginn entscheidend mit 7:1 absetzen. Letztendlich gewannen sie den Tiebreak mit 15:9 und das Spiel mit 2:1.

Unkonzentriertheiten auf Magdeburger Seite vor allem im Annahmebereich und die spielerische Überlegenheit der ersten USV-Vertretung vor allem auf der Mittelposition reichten im "Finale" der beiden bis dato ungeschlagenen Mannschaften zum ungefährdeten 2:0-Sieg des USV Halle (17, 21).

Trotzdem wussten die Magdeburger vor allem mit ihrer kämpferischen Einstellung zu überzeugen. Im Angriff konnte dabei Jens Kubbutat zahlreiche Akzente setzen. Nun wollen die Magdeburger mit gleichem Elan bei der Qualifikation für die Deutschen Meisterschaft aufschlagen. Der Weg dorthin führt über die Regionalmeisterschaft Anfang April gegen die Meister und Vizemeister aus Brandenburg und Berlin.