Fußball l Magdeburg (su) Zum Auftakt der Saison 2014/15 in der Landesliga Nord kam der VfB Ottersleben zu einem 2:0 (1:0)-Erfolg beim SV Lok Aschersleben. Florian Purrucker (9.) und Marco Leschowski (49.) brachten die Südwester mit ihren Toren jeweils zu Beginn der beiden Halbzeiten auf die Siegerstraße.

"Es war ein gutes Spiel meiner Mannschaft. Sie hat das, was wir im Training geübt und vorher besprochen haben, toll umgesetzt. Letztlich sind wir verdient als Sieger vom Platz gegangen", so Trainer André Hoof.

Gegen die mit nur einem Auswechselspieler angetretenen Gastgeber übernahm der VfB sofort das Kommando auf dem Platz. Bereits nach neun Minuten bekam der Gast weiter Oberwasser, da Purrucker seine Chance zum 1:0 nutzte.

Während Aschersleben in den gesamten 90 Minuten nicht eine Torchance herausarbeitete, hätte Leschowski bereits zur Pause alles klar machen können, vergab aber seine zwei guten Möglichkeiten.

Dafür war er kurz nach dem Wechsel zur Stelle, erhöhte auf 2:0 (49.). Zweimal Matthias Malchau und Patrick Podehl hatten in der Folge weitere klarste Einschussmöglichkeiten für die Gäste, konnten diese aber ebenfalls nicht nutzen. So blieb es beim verdienten 2:0-Auswärtserfolg des VfB.

"Die Mannschaft war wach und willig. Bei mehr Konzentration im Abschluss hätten wir aber noch höher gewinnen können. Doch wichtig war mir auch, dass wir zum ersten Mal, seit ich beim VfB Trainer bin zu null gespielt haben", bilanzierte Hoof nach der Begegnung. Am kommenden Wochenende empfängt der VfB den TuS Schwarz-Weiß Bismark, der am gestrigen Sonntag in seinem Auftaktspiel gegen Tangermünde mit 4:2 siegreich blieb.

VfB Ottersleben: Schulze - Prenzer, Malchau, Oesterhoff, Podehl (75. Jaffke), Leschowski, Gehrs (83. Bierwirth), Schmeil, Kuhne, Purrucker (70. Fechtner), Hufmüller