Fußball l Magdeburg (duh) Erst spät muss sich der FC Zukunft dem TSV Kleinmühlingen/Zens am 1. Spieltag der Landesklasse, Staffel 2, geschlagen geben. Die Gastgeber siegten durch ein spätes Tor mit 2:1 (1:1).

In der 35. Minute ging der TSV durch einen Treffer von Kevin Junge in Führung. Noch vor dem Halbzeitpfiff glichen die Lemsdorfer die Partie wieder aus: Stürmer Andreas Herbst besorgte nach Vorarbeit von Neuzugang Christian Karg das 1:1 in der 44. Minute.

Nach dem Seitenwechsel gelang dem FCZ kein Tor mehr, alles deutete auf ein Unentschieden hin. Drei Minuten vor dem Ende allerdings doch noch der Siegtreffer für den TSV Kleinmühlingen/Zens. Christoph Irmscher erzielte das 2:1 für den Gastgeber. Für Zukunft wurde es in der Nachspielzeit noch bitterer: Nach einer Notbremse sah Torwart Robert Herrmann die rote Karte und musste das Spielfeld verlassen. Für die letzten Sekunden kam Ersatztorwart Robert Gotthardt in die Partie.

FCZ-Trainer Stefan Lutter, stellte fest: "Es war eine bittere Niederlage für uns und ein glücklicher Dreier für den Gegner. Nach dem ausgeglichenen Spielverlauf hätte die Partie auch anders ausgehen können."

FC Zukunft: Herrmann, Dänecke, Rinza (77. Winter), Sass, Nagel, Hausmann, Herz (90. Gotthardt), Herbst, Karg (18. Elbe), Bahls, Hoffmann

Torfolge: 1:0 Junge (35.), 1:1 Herbst (44.), 2:1 Irmscher (87.)