Handball l Magdeburg (hm) Die erste Diensthandlung von Youngsters-Trainer Bennet Wiegert war am Montag der Gang zu OA Dr. Birgit Hoffmeyer, um seine drei "Sorgenkinder" vom Wochenende, Tim Wiebe, Marius Herda und Maximilian Wasielewski, die sich beim MBS-Cup in Oranienburg Blessuren wegholten, untersuchen zu lassen. Während bei Wiebe ein "Pferdekuss" am Oberschenkel diagnostiziert wurde, drohen Wasielewski und Herda mit Knieproblemen länger auszufallen. "Beide werden nun im MRT untersucht, dann sehen wir weiter", so Wiegert gestern über seine aktuellen Ausfälle.