Bochum/Magdeburg l Erfolgreich absolvierten die jungen Leichtathleten des SC Magdeburg am Wochenende im Stadion Lohrheide im Bochumer Stadtteil Wattenscheid Teil eins ihres Auftritts bei den deutschen Nachwuchsmeisterschaften in diesem Sommer.

Mit sechs Medaillen bestätigten die U18/U20-Leichtathleten des SCM die Erwartungen, die sich im Verlauf der Saison aufgebaut hatten. Der neue 100-Meter-Meister Thomas Barthel war genau wie Karl-Moritz Meier, frischgebackener 400-Meter-Hürden-Meister, als Jahresbester angereist.

Nach einer Windlotterie in den Qualifikationsläufen siegte der fünfzehnjährige Barthel im Finale mit einer Zeit von 10,81 Sekunden. Karl-Moritz Meier war einfach nur glücklich; mit 54,78 s blieb er als Einziger unter der magischen 55-Sekunden-Grenze und bestätigte damit seine Meldezeit. Sieg Nummer drei steuerte Titelverteidiger Julius Lawnik über 1 500 Meter bei. Mit einem energischen Schlussspurt zog der Neunzehnjährige die Goldmedaille förmlich über den Zielstrich. Eine Bestzeit war nach dem Start bei der U-20-Weltmeisterschaft nicht unbedingt zu erwarten, so geht die Zeit von 3:54,64 min in Ordnung.

Gefühlt golden glänzte die erste, am Freitag errungene Medaille der Staffelmädchen. Als jüngstes U-18-Sprintquartett sicherten sich Anabel Galander, Marissa Brömme, Minne Schreiber und Celina Wanzek Bronze. Zwei weitere Medaillen sicherten sich die Mittelstrecklerinnen. Mit einer Steigerung von vier Sekunden (2:07,95 min) rannte die U-18-Läuferin Julia Klein auf den Bronzeplatz. Bei ihrer Meisterschaftspremiere über 1 500 m Hindernis sicherte sich Thea-Louise Thiel (U 18) ebenfalls Bronze.

Mit weiteren Finalplatzierungen durch Muriel Pfläging (4. Platz/400 m Hürden), Tim Krukowski (4./5 000 m), Torben Brandt (4./Diskus), Ira Stops (5./Diskus) und Henrik Janssen (6./Diskus) bestätigte der SCM-Nachwuchs seine gute Trainingsarbeit, die nun am kommenden Wochenende auch bei den nationalen U-16-Meisterschaften im NetCologne-Stadion in Köln unter Beweis gestellt werden sollen.

 

Bilder