Sportpolitik l Magdeburg (su) Begeisterung herrschte am Freitag bei Dorena Lorenz, als sie den Anruf von der Volksbank Magdeburg bekam. Sie konnte sich mit ihrem Verein, dem Schönebecker SC, und dem Projekt "Fairplay ohne Grenzen" über den Großen Stern des Sports in Bronze und 1 500 Euro Preisgeld freuen. Damit ist der Verein für die Verleihung der "Sterne des Sports" in Silber auf Landesebene nominiert.

Je einen kleinen Stern des Sports und Preisgelder in Höhe von 1 000 Euro bzw. 500 Euro bekommen der VSB 1980 Magdeburg und das Rhönrad- Team im PSV Schönebeck.

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Olympischen Sportbund lobte die Volksbank Magdeburg auch in diesem Jahr die "Sterne des Sports" aus, die das gesellschaftliche Engagement von Sportvereinen auszeichnet. Beworben hatten sich Vereine aus Magdeburg und dem Salzlandkreis.

Eine fachkundige Jury, bestehend aus Frank Löper, Referent Kommunikation/Veranstaltungsmanagement beim LSB Sachsen-Anhalt, Hans-Joachim Malli, Sportredakteur bei der Magdeburger Volksstimme, Nicole Beck, ehemalige Kanutin beim SCM sowie Josefine Radmer, Mitarbeiterin der Volksbank und aktive Sportlerin, ermittelte die drei Preisträger.