Eichenweiler l Der SV Fortuna holte mit dem 2:2 gegen den Kreveser SV den ersten Saison-Punkt in der Landesliga. Der offensiv eingestellte Aufsteiger aus der Altmark nutzte in der 90. Minute einen Freistoß zum glücklichem Remis.

Fortuna hatte in der 1. Halbzeit erhebliche Probleme. Immer wieder trugen die Gäste über die linke Seite gefährliche Angriffe vor. Aber Fortuna ging in der 8. Minute mit 1:0 durch Liebold in Führung. Bimenyimana brachte einen Freistoß scharf auf das Tor. Gästekeeper Mincu konnte den Ball nicht festhalten und Liebold war zur Stelle. Doch die Führung hielt nicht lange an.

Bereits in der 11. Minute fiel der Ausgleich. Einen Angriff von der linken Seite konnten die Fortunen nicht unterbinden. Der straffe Schuss von Weihrauch, der im Sommer von Lok Stendal zu den Krevesern zurückkehrte, ging unter Stauch hindurch und landete im langen Eck. Bis zur Halbzeit gab es auf beiden Seiten einige Tormöglichkeiten. Die beste hatte Krevese in der 20. Minute. Schönijahn rettete auf der Linie.

Nach der Halbzeitpause stellte Hannemann die Mannschaft um. Fortan war Fortuna die bessere Mannschaft. So gelang erneut Liebold in der 57. Minute die 2:1-Führung. Eine Flanke versenkte er mit dem Kopf im Tor. In der 84. Minute dann ein weiteres Tor für Fortuna. Der Schiedsrichter versagte dem Treffer jedoch seine Anerkennung, da dem Tor eine Berührung mit dem Torwart vorausging.

Ein in der 90. Minute unnötig verursachter Freistoß für Krevese brachte den Ausgleich. Mit sehenswertem Schuss knallte Kiebach den Ball unhaltbar in den Winkel.

Fortuna: Stauch - Kolodziej, Erdmann, Schönijahn, Ginter, "MÜ" Müller (88. Kreibe), Bimenyimana, Liebold (80. Wichmann), Baptist, Schmidt, Müller

Bilder