Diesdorf (vs/su) l Die besten 152 Amateur-Motocrosser aus 19 Regionalserien traten am Wochenende auf der perfekt präparierten Rennstrecke des MC Motor-Mitte Magdeburg in Diesdorf an, um die schnellsten Fahrer und die stärkste Rennserie Deutschlands zu ermitteln. In der Teamwertung triumphierten die Fahrer aus Mecklenburg-Vorpommern und dürfen sich nun die schnellste Amateur-Motocross-Serie Deutschlands nennen. Auf Platz zwei und drei folgten die Teams von der Landesmeisterschaft Sachsen-Anhalt und vom Nord-Cup.

In den Rennen der vier verschiedenen Hubraumklassen triumphierten am Sonntag Marnique Appelt aus Berlin-Brandenburg (Kids 65), Jeremy Sydow von der Landesmeisterschaft Sachsen (Jugend 85), Mads Sjoholm vom Nord-Cup (MX2) und Christof Erne vom Baden-Württemberg Pokal (MX1). Sie sind die schnellsten Amateur-Motocrosser Deutschlands.

Beim ersten Racing-Highlight der Monster Energy CROSS FINALS 2014, dem Halfpro American Final, lieferten sich am Sonnabendnachmittag DAMCV-Pilot Pascal Proenen und Lokalmatador Luca Lier von der Landesmeisterschaft Sachsen-Anhalt im letzten Duell dieses Ausscheidungsrennens einen packenden Zweikampf, welchen letztendlich Proenen für sich entschied und sich nun auf einen elftägigen MX-Urlaub auf der Halfpro-Ranch in Kalifornien, dem Mekka für alle Motocross-Fans, freut. Beim anschließenden Best Whip Contest legte Florian Badstuber von der Südbayern-Serie sein Bike in der Luft am besten flach, den NOVIPro Mechaniker Contest gewann Jörg Behncke, der sich ab sofort "schnellster Reifenwechsler Deutschlands" nennen kann.

Am Samstagabend wurde im Monster-Energy-Festzelt bei dem Live-Auftritt von Bonesetter standesgemäß gerockt und anschließend mit DJ Mike Rock sowie DJ Winchester gefeiert. Während des gesamten Wochenendes erlebten die Zuschauer auf den Rängen und der prall gefüllten Händlermeile Motocross-Feeling pur!

Alle Ergebnisse und weitere aktuelle Informationen von den Monster Energy CROSS FINALS 2014 in Magdeburg finden Sie unter www.crossfinals.de.