Magdeburg (hm) l Aufsteiger TuS 1860 Magdeburg ist nach dem 34:14 (14:8)-Auftakterfolg über Lok Oschersleben erster Tabellenführer der Handball-Verbandsliga Nord der Männer. Bereits zur Halbzeitpause sorgten die Neustädter im Aufsteigerduell für klare Verhältnisse.

Auch im zweiten Abschnitt stand die Abwehr der Gastgeber sicher, wurde beim 19:9 erstmals eine Zehn-Tore-Führung erzielt, die kontinuierlich ausgebaut wurde. TuS-Trainer Hannes Krausholz registrierte zufrieden, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

TuS: Donhof, Naumann - Höppner 1, Lewin 5, Krause 3, Magalowski 1, Heinrichs 2, Marek 3, Michael 2, Teichert 3, Rinka 2, Käselitz 2, Finke 7, Ebel 3

Im Gegensatz zum Vorjahr gelang der zweiten Vertretung des BSV 93 gegen den Güsener HC gleich im ersten Saisonspiel ein Sieg. Nach der knappen 17:16-Halbzeitführung behaupteten sich die Olvenstedter am Ende deutlich mit 36:24. Spielertrainer Sören Lärm war bester Werfer.

BSV 93 II: Dreiling - Bulgrin 5, Kirsten 1, Lärm 8, Seidler 8/1, Dräger 3, Menzel 3, Thielecke 3, Jander 2, Aebi, Presche 1, Siebenwirth 2

Der Post SV nutzte im Derby gegen den Fermersleber SV eine verschlafene ersten Halbzeit zum 28:24 (16:10)-Erfolg, musste allerdings in der Schlussphase (22:21, 25:23) um den Sieg kämpfen.