Handball l Stadtfeld (vs) Teilerfolg für Neu-Trainer Martin Ostermann beim Saisonstart der A-Jugend des SC Magdeburg in die neue Bundesliga-Saison. Die Elbestädter kamen am Mittwochabend gegen Eintracht Hildesheim zu einem 26:26 (13:11). Am Ende war das Remis sogar glücklich, denn die Gäste trafen in Unterzahl in der Schlusssekunde den Innenpfosten des SCM-Tores, von wo der Ball zurück ins Feld sprang.

Hildesheim legte vor und der SCM zog nach. Dem Angriff der Hausherren fehlte Entschlossenheit und Geduld. Auf Seiten der Hildesheimer war es vor allem Savvas, griechischer Juniorennationalspieler, der für die Tore zuständig war. Aber auch über den Kreis kamen die Gäste häufig sehr frei zum Abschluss.

Beim Stand von 7:10 reagierte Ostermann mit einer Auszeit. Für Tim Wiebe und Chris Heyer kamen nun Marcel Popa und Clemens Wetzel ins Spiel. Erstgenannter übernahm die Initiative im Konterspiel. Seine beherzten Abschlüsse aus dem Rückraum und die Sicherheit von Marius Herda vom Siebenmeterpunkt sorgten für den notwendigen Impuls.

Im zweiten Durchgang hatten die Magdeburger die Chance, in Überzahl die Führung auszubauen. Stattdessen zeigten sie Schwächen im Angriff und machten einfache Fehler in der Abwehr. Schon am Sonntag muss das Team von Ostermann und Co-Trainer Niklas Sommermeier beim HSV Hamburg ran.

SCM: Kirchner, Link, Heisinger - Herda 8, Friedrich 1, Schulze 1, Wiebe 2, Kluge, Wetzel 6, Popa 5, Heyer 2, Heise 1, Danowski