Mit der zweiten Auflage des Magdeburger Hafenrennens setzen Radsport-Enthusiasten auf eine Wiederbelebung der Wettkampfzene in der Landeshauptstadt.

AlteNeustadt l Während zeitgleich am Sonnnabend in Ponferrada in der spanischen Region Kastilien-Leon die diesjährige Straßen-WM beginnt, wagen sich der RC Magdeburg und der RSV Mitte gemeinsam mit weiteren elbestädtischen Radsport-Enthusiasten an die Wiederbelebung alter Wettkampftraditionen. Nachdem das zuletzt veranstaltete "Rennen um den Dom" offensichtlich endgültig zu Grabe getragen wurde, findet heute im Wissenschaftshafen das zweite Magdeburger Hafenrennen für Jedermann und Kids statt.

Auch in diesem Jahr werden wieder zwei Jedermann- und drei Kinder-Rennen ausgetragen. "Wie der Name Jedermann-Rennen ausdrückt, kann bei uns jeder an den Start gehen, der einigermaßen gut trainiert ist, einen Helm hat, und sein Rennrad beherrscht", so Steffen Pilz vom RC Magdeburg.

Insbesondere möchten die Organisatoren möglichst viele Kinder für den Straßenrennsport begeistern, starteten im Vorfeld des Hafenrennens auch eine besondere Aktion, in deren Ergebnis die ersten 40 angemeldeten Kindern einen Fahrradhelm geschenkt bekommen, denn Sicherheit wird groß geschrieben.

Ansonsten sollen die zahlreichen Freizeitradler aus Magdeburg und Umgebung durch die Belebung des Wettkampfkalenders zueinander finden. Vom Witterungsumschwung wollen sich die Teilnehmer die Stimmung nicht vermiesen lassen.

"Die Organisatoren wollen den Rennrad-Fans aus dem Umkreis die Chance zum Leistungsvergleich mit Gleichgesinnten geben. Wir freuen wir uns auf eure Teilnahme und natürlich auf viele radsportbegeisterte Magdeburgerinnen und Magdeburger, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer begeistert anfeuern", heißt es auf der Internetseite der Veranstalter, der auch wieder viele lohnenswerte Preise für Sieger und Platzierte auslobten.