Heute wird Volker Hadwich, Welt- und Europacupdritter und mehrfacher DDR-Speerwurfmeister der 1980er Jahre sowie Olympiazwölfter von Barcelona, 50 Jahre. Über Barleben, Wolmirstedt und SCM-Trainer Wollbrück fand er den Weg in die Weltelite. Nachdem 1984 der Potsdamer Hohn mit 104,80 m einen "zu weiten" Weltrekord erzielte, wurde das Flugverhalten des Speeres verändert. Hadwich erreichte mit dem neuen 1989 DDR-Rekord (84,84 m). Einen ewigen, danach kam die Wende.Foto: privat