Mit einem 15:13-Heimsieg über die WKG Sangerhausen/Cramme sicherten sich die Ringer-Recken des Magdeburger SV 90 nach dem 1. Kampfabend der Oberliga Nord/Ost die Tabellenführung.

Lemsdorf l Nach dem knappen Auftakterfolg gegen die Wettkampfgemeinschaft aus Sangerhausen und Cramme stehen die Ringer des Magdeburger SV 90 nach dem ersten Wettkampfabend da, wo sie am Saisonende auch sein wollen: an der Tabellenspitze. Doch bis zum Titelgewinn in der Oberliga Nord/Ost mit in dieser Saison nur fünf Teams ist es ein weiter Weg. Der Kampfabend am Sonnabend in der Sporthalle Bodestraße war zugleich der einzige Heimkampf der Hinrunde für die Lemsdorfer.

Bei der hart umkämpften und nahezu ausgeglichenen Begegnung konnte sich der MSV knapp mit 15:13 durchsetzen. Beide Teams besetzten alle Gewichtsklassen, so dass die 120 Zuschauer sich auf acht spannende Kämpfe freuen konnten.

In der jederzeit offenen Begegnung lieferten sich beide Mannschaften einen regelrechten Schlagabtausch. Martin Rößner gewann mit technischer Überlegenheit und Sebastian Ecklebe bezwang Andre Miran mit Schultersieg. Der MSV 90 ging dadurch mit 8:0 in Führung und es sah zunächst nach einer klaren Angelegenheit aus.

Dann aber verloren Sascha Pickut gegen einen stark kämpfenden Alexander Lehmann und auch Kevin Nohr gegen Christian Mehling jeweils mit technischer Überlegenheit, so dass es mit einem 8:8-Zwischenstand in die 15-minütige Pause ging.

Turbulent ging es im zweiten Abschnitt des Kampfabends zu. Mario Ladewig gewann mit technischer Überlegenheit, Andreas Meyer unterlag seinem Gegner auf diese Weise. Eric Richter gewann mit hohem Punktsieg, so dass es 15:12 für die Magdeburger stand und der letzte Einzelkampf entscheiden musste.

Thomas Ferchland brachte eine knappe Punktniederlage über die Zeit, weshalb nur ein 0:1 in die Mannschaftswertung einfloss und damit der Magdeburger SV am Ende als Sieger hervorging. Da die Begegnung zwischen den Mattenfüchsen Saalekreis und Mansfelder Land II 14:14 unentschieden ausging, sind die Lemsdorfer der erste Tabellenführer der Saison.

Am kommenden Wochenende reist die Mannschaft des MSV 90 zum Titelverteidiger und wohl härtesten Rivalen KAV Mansfelder Land II nach Eisleben. Der Anpfiff für die nächste Heimbegegnung, gleichzeitig Auftakt für die Rückrunde, ertönt am 25. Oktober um 19 Uhr in der Sporthalle Bodestraße.