Calbe/Magdeburg l Gut besucht war zum Saisonausklang am Wochenende die Calbenser Herbstregatta, an der der SCM mit 18 und das Kanuteam Sachsen-Anhalt mit 28 Talenten, von denen die meisten ebenfalls beim SCM trainieren, teilnahm.

Einer der jüngsten SCM-Sportler, Raul Melzer, trug sich bei den Schülern B mit drei Einzelsiegen (200, 500, 2000 Meter) in die Ergebnislisten ein. Dazu kam noch einmal Gold im K2 über 500 m mit seinem Mannschaftskameraden Elias Könnecke. Erfolgreichster Magdeburger war diesmal der schon bei den Deutschen Meisterschaften mit Silber dekorierte Jonas Seilz. Der ehemalige Calbenser war auf seiner Heimatstrecke natürlich besonders motiviert und fuhr insgesamt sechs Siege heraus. In den beiden anderen Disziplingruppen Canadier und Kajak weiblich waren Martin Kliemann und Juniorin Marie Sienast mit jeweils fünf Siegen in den Einer-, Mix- und Staffelrennen nicht viel weniger erfolgreich.

Ngyen Thi Thom war in der weiblichen Jugend mit vier Erfolgen beste Teilnehmerin. Sie gewann die Einer über 200, 500 und 2000 Meter und den K2 über 500 m mit ihrer Mannschaftskameradin Luzie Voss.

Bei den A-Schülern (13/14 Jahre), die im Kanuteam zusammengefasst sind, waren die ebenfalls schon seit mindestens einem Jahr beim SCM trainierenden und an der Sportschule lernenden Schüler und Schülerinnen die erfolgreichsten. Die Deutsche Meisterin im K2, Josefin Bergmann, gewann die Einer bei den 14-Jährigen über 200, 500 und 2000 Meter sowie den K2 über 500 m mit Nele Otte. Bei den 13-Jährigen erkämpfte Dominik Kurth fünfmal Gold, im K1 über 200, 500 und 2000 Meter, im K2 Mix mit Oxana Gäpler und im K4 mit seinen Mannschaftskameraden Lucas Ferl, Simon Schulz und Lukas Eisenhardt. Oxana Gäpler (Kajak weiblich, Jahrgang 2001) und Eddy Fölsch (Canadier) waren viermal siegreich.

Bei den 14-jährigen Jungen war der Schönebecker Lucas Ferl mit vier Siegen (K1 200 und 2000 m, K2 Mix mit Maylin Karsubke und im K4 500 m) der beste. Er wechselte zum neuen Schuljahr an die Sportschule nach Magdeburg.