Von Werner Kotulla

Stadtfeld l Mit dem 8:4 im Nachbarschaftsderby gegen den TTV Barleben fuhren die Oberliga-Damen des TTC Börde den ersten Saisonsieg ein.

Bis zum 4:4 war die Begegnung offen. Zunächst besiegte das TTC-Doppel Grobleben/Pinno das Barleber Duo Riemann/Möller mit 3:0. Wilke/Fest unterlagen Reek/Lühder 1:3. Ausgeglichen ging es auch in den Einzeln weiter. Anna Maria Wilke sorgte für die erste Überraschung und besiegte in einem tollen Angriffsmatch die erfahrene Barleber Spitzenspielerin An- drea Reek mit 3:1 und setzte ein Zeichen für ihre Mitspielerinnen.

In einen echten Spielrausch katapultierte sich Jessica Pinno. Sicher im Defensivverhalten, gekonnt in der Spielführung und offensiv im Angriffsverhalten beendete sie die Spiele über Möller (3:2), Riemann (3:1) und Reek (mit 3:0) siegreich. Ulrike Grobleben, die in allen Spielen ebenfalls sehr konzentriert zu Werke ging, punktete gegen Riemann und Reek (je 3:0). Für den Rest sorgte Sarah Fest mit ihrem 3:2-Sieg über Möller.

Zufrieden mit dem Endergebnis von 8:4 und 29:18 Sätzen waren auch Börde-Chef Frank Kuhnert und Stellvertreter Peter Bauske, die mit Lob nicht geizten und nun mit Zuversicht in Richtung Klassenerhalt für die TTC-Damen blicken.