Magdeburg l Am 9. Spieltag der Fußball-Verbandsliga reist der Magdeburger SV 90 am Sonnabend zum amtierenden Landesmeister BSV Ammendorf nach Halle. Anstoß im Stadion der Waggonbauer ist um 14 Uhr.

Die Preussen, die im Oktober noch ungeschlagen und ohne Gegentreffer sind, reisen nicht chancenlos an die Saale. Bisher standen sich beide Mannschaften 16 Mal im Kampf um Punkte gegenüber. Dabei verließen die Preussen achtmal den Platz als Sieger, zwei Spiele endeten unentschieden und sechsmal gewann der BSV. Das Torverhältnis geht mit 29:23 deutlich an die Preussen. In der vergangenen Saison gewann jeweils der Gastgeber mit 2:0 Toren.

Auch igegen den Titelverteidiger geht der MSV sehr optimistisch. "Der Pokalsieg gegen den Oberligisten Bernburg hat der Mannschaft nochmals viel Auftrieb und Selbstvertrauen gegeben", berichtet Preussen-Coach Alexander Daul von seinen Trainingseindrücken unter der Woche. "Das Team verinnerlicht langsam, das unser Spiel von hoher Laufbereitschaft lebt und zeigt dies immer wieder. Wenn wir in Ammendorf daran anknüpfen können, wird unsere Serie nicht reißen", so der Coach weiter.

Personell stehen nur hinter den Einsätzen von Steve Röhl, der eventuell beruflich verhindert ist, und des grippemäßig angeschlagenen Patrick Appel Fragezeichen. Dafür ist aber Kapitän Nils Oliver Göres wieder mit dabei.