Leipziger Straße (ani) l Im Landesderby der Oberliga Mitte unterlag der HSV Medizin in heimischer Halle dem DJK TTV Biederitz knapp mit 7:9. In einer spannenden und spielfreudigen Partie verlor der HSV damit bereits das dritte Spiel in Folge.

Im gesamten Spiel zeigten beide Teams den 30 Zuschauern Tischtennis auf hohem Niveau. Das HSV-Duo Maguire/O´Connell bezwang Görner/Baranauskas mit 3:0, brachte den Gastgeber mit 1:0 in Front. Futh/Libene unterlagen danach Kaczmarek/Dietrich mit 0:3, doch holten Mechau/Cosciug die Führung durch einen 3:0-Erfolg zurück. In der ersten Runde unterlagen zudem Maguire und Libene dem Duo Dietrich und Kaczmarek.

Den ersten Einzelpunkt holte dann O´Connell mit einem Erfolg über Osbar, doch postwendend unterlag Mechau Görner mit 0:3. Teammanager Futh unterlag trotz guter Leistung Baranauskas mit 2:3 und auch Cosciug verlor 0:3 gegen Schmidt. Somit war beim Stand von 3:6 fast eine Vorentscheidung gefallen.

Nun folgte jedoch die Zeit der Hausherren mit drei Siegen durch Maguire gegen Kaczmarek, Libene gegen Dietrich und O´Connell gegen Görner zum 6:6. Mechau und Futh unterlagen danach und es stand 6:8. Youngster Cosciug war siegreich gegen Baranauskas und verkürzte auf 7:8. Am Ende unterlagen Maguire/O´Connell den Biederitzern Kaczmarek/Dietrich mit 0:3 und die dritte Saisonniederlage war damit besiegelt.