Batumi/Magdeburg l Bei den europäischen Nachwuchsmeisterschaften der Jugendlichen in Batumi (Georgien) belegte Josefine Heinemann von der SG Aufbau Elbe in der Altersklasse U 18 den sehr guten sechsten Platz. Es gewann die Aserbaidschanerin Ulviyya Fataliyeva.

Die Magdeburgerin Heinemann war lediglich mit der Setzlistennummer 27 von insgesamt 56 Teilnehmerinnen der Altersklasse U 18 ins Turnier gestartet, spielte dann aber weit über ihrer Wertzahl-erwartung.

Nach den guten Ergebnissen zu Beginn der Meisterschaft mit 2,5 Punkten aus den ersten drei Partien konnte die Kaderspielerin in der vierten Runde gegen die Russin Viktoria Chernyak einen weiteren Sieg folgen lassen. Dabei nutzte Heinemann ihren Raumvorteil und die Schwächung des gegnerischen Königs.

Durch eine Kombination gewann sie entscheidendes Material. Anschließend musste Heinemann gegen die spätere Siegerin Ulviyya Fataliyeva aus Aserbaidschan die erste und einzige Niederlage des Turniers verkraften. In einer scharfen französischen Partie schaffte es die Magdeburgerin nicht zu rochieren und übersah eine gute Gewinnmöglichkeit.

Auf die Punkteteilung in der sechsten Runde gegen die Serbin Velikic folgte ein schneller Sieg. Dank der guten Vorbereitung durch Bundes- nachwuchstrainer Bernd Vökler kam Heinemann zu einem durchschlagenden Königsangriff gegen die Bulgarin Simoneta. In den beiden abschließenden Runden erkämpfte die Magdeburgerin jeweils das Remis. In der letzten Partie bot sie der Wertzahlbesten Maria Tantsiura (Ukraine) Paroli und erzwang die Punkteteilung in einem ausgeglichenen Turmendspiel.