Der 11. Landesliga-Spieltag hält für die drei Magdeburger Vertreter erneut reizvolle Duelle bereit. Der MSV Börde empfängt den Schönebecker SV, Ottersleben den SV Union Heyrothsberge. Fortuna ist bei Germania Halberstadt II zu Gast. Anstoß auf allen Plätzen ist heute um 14 Uhr.

Magdeburg l "Wir haben unsere letzten drei Heimspiele nicht gewinnen können, wollen unbedingt einen Dreier einfahren" gibt Co-Trainer Martin Riemann die Devise für den MSV Börde im Heimspiel gegen den Schönebecker SV vor. Die auf Rang zwei stehenden Stadtfelder erwarten die Gäste um Neu-Trainer Michael Steffen mit Wut im Bau, denn die "Roten" büßten unter der Woche am "Grünen Tisch" zwei Punkte ein, nachdem das 2:2 in Ottersleben wegen der Mitwirkung eines nicht berechtigten Spielers in ein 0:3 gegen sie gewandelt wurde.

In der vergangenen Woche fegte der SSV Wernigerode mit 5:1 vom Platz. Der MSV Börde ist gewarnt, will den zweiten Tabellenrang aber auch ohne den privat verhinderten Coach Ellrott festigen. Allerdings fehlen den Gastgebern Kevin Wunderling, der laut Riemann an Pfeifferschen Drüsenfieber leidet, länger ausfallen wird, sowie David Berlin (Grippe).

Der VfB Ottersleben, der nach dem unverhofften Punktgewinn aus dem neubewerteten Spiel gegen den SSV weiterhin Rangfünfter ist, will mit einem Heimsieg über Aufsteiger Union Heyrothsberge in der Tabelle weiter nach oben. Allerdings plagen Trainer André Hoof gleich mehrere Personalsorgen.

Neben Lukas Prenzer (Gelb-Rot-Sperre nach Frustaktion zuletzt in Thale) fallen mit Tom Hufmüller (Studium) und vor allem Kapitän Antonio Oesterhoff (Bänderriss im Knie) zwei weitere Defensivspieler aus. Neben Oesterhoff wird wohl auch Stürmer Patrick Podehl in der Hinrunde nicht mehr auflaufen, den 25-Jährigen plagt eine Knochenreizung am Sydesmoseband. So will Lukas Pollock, den es mittlerweile beruflich nach München verschlug, eigens zum heutigen Spiel aus der bayerischen Landeshauptstadt anreisen. "Wir wollen punkten. Die Wertung des SSV-Spiels hat uns einen Schub gegeben, den wollen wir nutzen", so Hoof.

Der SV Fortuna, der vor Wochenfrist einen wichtigen Dreier in Irxleben einfuhr, ist erneut auswärts gefordert, muss in Halberstadt ran. Fortuna muss im Vorharz auf die privat verhinderten Kevin Stauch, Max Schönijahn und Dennis Kreibe verzichten. Dazu fällt weiterhin Flügelflitzer Phi-lipp Müller, der sich schon in der Vorwoche im Training am Knöchel verletzte, aus. Philipp Jakuszeit (Erkältung) trainierte ebenfalls nicht mit.