Von Roland Schulz

Fußball l Thale/Magdeburg Der MSV Börde bleibt in der Saison 2014/15 in der Fußball-Landesliga Nord auf fremden Plätzen ungeschlagen. Am 12. Spieltag setzten sich die Stadtfelder beim SV Stahl Thale mit 1:0 (0:0) durch. Schütze des goldenen Tores war Simon Witt in der 92. Minute.

Die 124 Zuschauer sahen ein Spiel, in dem Torraumszenen selten waren. Doch wenn es einmal gefährlich wurde, waren es die Magdeburger, welche die Akzente setzten. Die größte Chance hatte David Berlin (40.), als er sich auf der linken Seite gekonnt durchsetzte, den Schlenzer aber knapp neben das Tor setzte. Auch in den zweiten 45 Minuten hatten die Gäste optisch mehr vom Spiel. Doch auch Lohse (70.) und der eingewechselte Dustin Lenz (80.) vergaben ihre Möglichkeiten oder übersahen den noch besser stehenden Nebenmann. Als alle bereits mit einem Remis rechneten, schlug der Gast zu. Geburtstagskind Maik Leonhardt (26) scheiterte zwar noch am Thalenser Keeper Martin Engelmann, doch Witt setzte den Abpraller ins Netz

"Schade, ich habe keinen richtigen Druck mehr hinter den Ball bekommen. Doch Simon stand ja goldrichtig", so das Geburtstagskind nach dem Spiel. Börde-Trainer Tobias Ellrott meinte: "Der Sieg war zwar etwas glücklich, auf Grund unserer Chancenvorteile aber hochverdient."

MSV Börde: Weihmann - Sommer, Scheinhardt, Heitmann, Schacker, Wolff (77. Lenz), Maß (85. Liske), Leonhardt, Spahija, Lohse, Berlin (69. Witt)