Magdeburg/Dresden l Während sich Aufbau Elbe in der 5. Oberliga-Runde durch einen 4,5:3,5-Sieg gegen die Reserve von SG Leipzig auf Rang zwei schieben konnte, unterlag Rochade bei Grün-Weiß Dresden mit 3:5 und steckt nun mitten im Abstiegskampf.

Gegen den Spitzenreiter SG Leipzig II mussten die beiden Spitzenbretter von Aufbau Elbe Tatjana Melamed und Gordon Andre nun schon zum dritten Mal in Folge jeweils über eine Niederlage quittieren.

Josefine Heinemann bekam eine scharfe Sizilianischstellung auf das Brett. Der Leipziger Döhn entschied sich im Mittelspiel, einen Bauern zu schlagen, übersah jedoch die taktische Entgegnung von Heinemann, die somit materiellen Vorteil erlangte. Dieser Nachteil wurde durch das Läuferpaar, welches Döhn besaß, kompensiert. In passiver Stellung gab die Elbestädterin Material zurück und rettete sich in ein ausgeglichenes Turmendspiel, worauf kurze Zeit später die Punkteteilung vereinbart wurde.

Guido Rothe erzielte am Sonntag bereits seinen dritten Saisonsieg. Mit nun 3,5 Punkten aus fünf Partien ist er aktuell erfolgreichster Spieler von Aufbau Elbes erster Mannschaft. Karsten Hansch gewann taktisch einen Bauern und konnte diesen Vorteil bis zum Partiegewinn verdichten. Bruder Stefan sowie Maria Schöne einigten sich nach jeweils ruhigem Verlauf mit ihren Kontrahenten auf Remis.

Beim Stand von 3,5:3,5 holte Jan Wöllermann für die Magdeburger die Kastanien aus dem Feuer. Er sammelte einen Bauern nach dem anderen ein und musste dann nur noch auf den gefährlichen gegnerischen Freibauern aufpassen. Da ihm dies gelang, konnte er den entscheidenden Punkt zum knappen Sieg über Leipzig II beisteuern.

Lediglich Kapitän Martin Niering konnte in Dresden für Rochade seine Partie gewinnen, Dominik Jäger, Ralph Kahe, Laszlo Pesztericz und Uwe Hoffmann kamen gegen Grün-Weiß Dresden jeweils zu einer Punkteteilung, so dass am Ende eine 3:5-Niederlage verbucht werden musste.

Rochade: Jäger 0,5; Horvath; Niering 1; Kahe 0,5; Pesztericz 0,5; Kuna; Seibicke; Hoffmann 0,5 Aufbau Elbe: Melamed; Andre; Schöne 0,5; K. Hansch 1; Wöllermann 1; Heinemann 0,5; Rothe 1; S. Hansch 0,5