Magdeburg (vs/mjn/hld) l In der Sachsen-Anhalt-Liga der männlichen A-Jugend-Handballer kam der BSV 93 zu einem 40:30 (21:13)-Heimerfolg über den SV Langenweddingen.

Dabei legte der Gastgeber los wie die Feuerwehr, führte über die Stationen 4:1 und 6:2 nach zehn Minuten mit 9:3. Doch die Gäste gaben nicht auf, verkürzten auf vier Tore. Der BSV antwortete mit eigenen Treffern, die den Gast zur Auszeit zwangen. Auch danach blieb der BSV aktiv, erhöhte auf 15:6 und 21:13 zur Pause. Nach dem Wechsel verkürzte Langenweddingen zunächst auf 16:21. Doch das erweckte den BSV, der beim 29:20 die letztendliche Vorentscheidung erreichte.

BSV 93: Dreiling - Aue 4, Heike 2, Keil 5/1, Siebenwirth 7, Schülke 2, Schwaneberg 4, Stähr 4, Staudt 6, Völkel 6/2.

Die C-Jugend des SC Magdeburg landete beim Schlusslicht TSG Calbe einen deutlichen 39:20 (21:8)-Erfolg. Der Favoritenrolle wurde der Club aber nur in Hälfte eins gerecht. Mit einer sehr offensiven Abwehr und zahlreichen Ballgewinnen wurden schnell die Weichen auf einen Auswärtssieg gestellt. Nach dem 21:8-Halbzeitstand schaltete der neue Tabellenführer der Liga in Halbzeit zwei beim Stand von 30:11 einen Gang zurück. Besonders im Abwehrverhalten ließ man nun die nötige Bereitschaft vermissen, so das Calbe das Spiel ausgeglichen gestalten konnte.

SC Magdeburg: Zähle, Diestelberg - Schmälzlein 3, Kolditz 3, Meincke 4, Reimann 1, Schöll 5, Schikora 2, Hoffmann 5, Hieber 2, Gehlert 4

Die weibliche B-Jugend des HSV Magdeburg kehrte mit einem 19:19 (8:10) vom Schlusslicht BSG Aktivist Gräfenhainichen an die Elbe zurück. Eine schwache erste Halbzeit mit Fehlern im Angriff und in der Abwehr brachte die Heimmannschaft mit 10:8 in Führung. Auch in der zweiten Hälfte standen Aufwand und Nutzen in keinem Verhältnis. Erst nach dem 18:13 (50.) wachte der Gast auf, Tor um Tor wurde aufgeholt und in der Schlussminute der Endstand erzielt. Auffälligste HSV-Spielerinnen waren Torhüterin Saskia Ribnitz und Lea Grothe.

HSV Magdeburg: Ribnitz , Großmann - Grothe 5, Gey, Lübke 3/1, Priesing 3, Friedrich 1, Stahnke, Scheler 1, Weigelt 6/1, Gimmler