Im Spitzenspiel der Nordstaffel der 3. Liga der Männer unterlag der USC Magdeburg in eigener Halle dem Spitzenreiter TSG Landbau Schöneiche knapp mit 2:3 (-23, 20, -22, 22, -9)-Sätzen.

AlteNeustadt l Dabei hatte sich der USC für diese Partie sehr viel vorgenommen, wollte zeigen, dass der Hinspielerfolg nicht von ungefähr kam.

Die Gastgeber verpassten zwar den Start, berappelten sich aber im ersten Satz relativ schnell wieder, auch wenn im Spielaufbau nicht alles so lief, wie man es sich vorgenommen hatte. Zum Ende des Spielabschnittes war das Heimteam jedenfalls wieder dran und hatte sich mit dem 21:19 sogar einen kleinen Vorsprung erarbeitet. Das dieser bis zum 23:25 aber nicht reichte, lag auch an zwei Eigenfehlern in der heißen Phase des Satzes.

Im Folgedurchgang machten es die Elbestädter dann aber besser, erspielten sich schnell einen Sieben-Punkte-Vorsprung, von dem sie bis zum Satzende zehrten. Trainer Matthias Waldschik konnte so auch einige Spielerwechsel vornehmen, um möglichst vielen Akteuren das Spielfeeling zu ermöglichen.

Nach dem Satzausgleich waren dann aber wieder die Gäste dran, sicherten sich den dritten Spielabschnitt mit 25:22, so dass der USC erneut zu einem Konter gezwungen war. Und dies taten die "Studenten" dann auch, sogar mit dem selben Satzergebnis. Die zahlreichen Magdeburger Fans waren also gespannt auf den Tiebreak.

Offensichtlich hatte die letzte Pause den Magdeburgern aber gar nicht gut getan. Ehe sie sich versahen, lagen sie aussichtslos mit 2:10 im Hintertreffen. Zwar gelang es den Heimakteuren, insbesondere nach der Einwechselung von Kapitän Gunnar Griep, noch einmal, bis auf 7:11 zu verkürzen. Die Hypothek aus der verschlafenen Anfangsphase des Satzes war aber zu hoch und Schöneiche zu clever, um sich diesen Erfolg noch nehmen zu lassen.

Waldschik konnten am Ende auch die zwei gewonnenen Spielabschnitte nicht zufrieden stellen. "Wir haben insgesamt nicht das gespielt, was wir uns vorgenommen hatten. Insbesondere im Spielaufbau sind wir zu ausrechenbar, auch wenn die Annahmequalität insgesamt unterdurchschnittlich war."

USC: Abramow, Duvigneau, Ebeling, Engel, Glücklederer, Griep, Hockarth, Lautenschläger, Maaß, Petereit, Schmidt, Stöter