Magdeburg (vs) l Der 1. BC Magdeburg hat auch zum Jahresende keinen Zweifel an seiner Spitzenposition in der Tabelle der 2. Billard-Bundesliga, Dreiband, aufkommen lassen. Mit den Saison-Siegen Nummer acht und neun gehen die Magdeburger nun in den wohlverdienten Weihnachtsurlaub.

In Langenfeld, das mit zwei Ausländern antrat, reichte es zu einem knappen 5:3-Erfolg. Dabei holten Jaspers und Schönhoff je einen Sieg für Magdeburg, brachten den BCM mit 4:0 in Führung. In der zweiten Runde waren die Partien wesentlich ausgeglichener. Bei Frank Eder reichte es am Ende nicht zum Sieg, nachdem er über zwei Drittel sehr gut mithalten konnte. Den entscheidenden Siegpunkt holte Christian Zöllner durch sein Unentschieden gegen Sven Gester nach 39 Aufnahmen.

Im zweiten Spiel in Frintrop wollten die Magdeburger sich mit dem nächsten Sieg in den Jahreswechsel verabschieden. Das Vorhaben gelang mit dem fünften 8:0-Erfolg der Saison, dem Maximalergebnis. Zöllner und Eder sorgten für die 4:0-Führung zur Halbzeit. Zöllner gelang mit seinem starken Auftritt in 27 Aufnahmen sogar Saisonbestleistung. Eder holte einen sicheren Sieg nach 60 Aufnahmen.

Weltklasse dann im zweiten Durchgang von Jaspers. Der Niederländer siegte in 16 Aufnahmen und einer höchsten Serie von 16 Punkten. Ebenfalls Saisonbestleistung. Seinem Gegner blieben neun Punkte übrig. Den Schlusspunkt setzte Schönhoff mit einem Sieg gegen Peter Skaletz in allerdings durchwachsenen 48 Aufnahmen.

Parallel patzte der ärgste Verfolger International Berlin in Langenfeld. Mit 0:8 wurden die Hauptstädter regelrecht deklassiert, was in der Tabelle nun eine Fünf-Punkte-Führung für den BCM bedeutet.