Christopher Harpke/Rene Einbrodt (VC Bitterfeld-Wolfen) und Kristina Ritt/Isabel Fretzschner (Dresden) heißen die Siegerteams zum Auftakt der siebten Sparkassen-EMS-Winterbeach-Turnierserie in Aschersleben.

Magdeburg l Damit setzten sich zwei mitfavorisierte Teams am ersten Turniertag verdient durch. Harpke/Einbrodt gewannen das Finale gegen Hannes Mück/Philipp Maaß vom USC Magdeburg, Ritt/Fretzschner behielten gegen Verena Horrmann/Thora Bauer (SV Pädagogik Schönebeck/SV Braunsbedra) die Oberhand. Insgesamt waren 14 Herren- und zwölf Damenteams aus fünf Bundesländern am Start.

Auf dem Weg ins Finale gaben Harpke/Einbrodt keinen einzigen Satz ab und zeigten insgesamt eine souveräne Leistung. Im Halbfinale bezwangen sie Alexander Abramow/Hendrik Kliefoth (Sportfreunde Magdeburg/Burger VC) in einem hochklassigen Match. Abramow/Kliefoth setzten sich anschließend im Spiel um Platz drei gegen Florian Wagner/Martin Hirschbeck (Sportfreunde Magdeburg/Erlangen) durch. Das Finale entschieden die beiden Bitterfelder Harpke/Einbrodt gegen Mück/Maaß für sich.

Bei den Damen kamen Ritt/Fretzschner über die Verliererrunde ins Finale und hatten dort noch genügend Kraft für einen Sieg gegen die bis dato ungeschlagenen Horrmann/Bauer. Platz drei ging an Julia Mandry/Steffi Harpke (SV Braunsbedra/VC Bitterfeld-Wolfen), Platz vier an die beiden Blankenburgerinnen Natalie Heinold/Elisa Haug. Bestplaziertes Magdeburger Duo waren Katrin Frauenschläger und Maren Schulz vom USC Magdeburg auf dem neunten Rang.

Am kommenden Sonnabend wird das diesjährige Sparkassen-EMS-Winterbeach mit einem Mixed-Turnier, für das sich aktuell 22 Duos angemeldet haben, fortgesetzt. Beginn ist wiederum um 9.30 Uhr im Ballhaus in Aschersleben.

Die Setzliste für das Mixed-Turnier findet sich hier: http://www.vvsa-volleyball.de/beach/teilnehmer-setzlisten.