Von Hans-Joachim Malli

Handball l Stadtfeld Nach einer kurzen Feiertagspause geht an diesem Wochenende auf Landesebene der Punktspielbetrieb weiter.

Dabei kommt es am Sonnabend (18 Uhr/BbS Eike von Repgow) in der Sachsen- Anhalt-Liga der Männer zum Spitzenspiel zwischen dem viertplatzierten HSV Magdeburg (18:6 Punkte) und Tabellenführer SV Langenweddingen (20:4). Noch haben die zuletzt etwas schwächelden Elbestädter die Landesmeisterschaft nicht abgeschrieben, auch wenn es im Vorjahr mit 22:43 und 26:40 zwei richtige Klatschen gegen den SVL gab.

Mittlerweile hat sich die zum Jahresende angespannte Personalsituation verbessert. Mario Seifert ist aus dem Urlaub zurück, Torhüter Florian Gleß trainiert nach seinem Meniskuseinriss wieder, wird zumindest auf der Bank sitzen. Auch Cedric Dermirtas ist nach Oberschenkelproblemen zurück, Matthias Krüger findet nach Kreuzbandriss langsam zu alter Form zurück.

Nach dem gestrigen ersten gemeinsamen Training meinte Coach Harry Jahns: "Wir wollen den Bock gegen Langenweddingen endlich umstoßen."