Magdeburg l Mit dem Landesderby heute Abend ab 19.30 Uhr bei Aufsteiger HG 85 Köthen starten die SCM-Youngsters in die Rückrunde der 3. Liga Ost. Das Hinspiel hatte der aktuelle Tabellenführer SC Magdeburg II mit 23:21 gewonnen, doch habe sich der Neuling laut Youngsters-Coach Wiegert mittlerweile in der Liga eingelebt, auch wenn er nach der unnötigen Niederlage zuletzt in Burgdorf punktgleich mit Schlusslicht Pirna auf einem Abstiegsplatz steht.

"Wir dürfen und werden Köthen nicht unterschätzen. In ihrer eigenen, engen Halle sind sie stark, zudem ist es ein Derby", so Bennet Wiegert, der personell heute Abend alles an Deck, nachdem die Gebala-Brüder zu Wochenbeginn genauso gesund vom Länderspieleinsatz heimkehrten, wie Alexander Saul, Vincent Sohmann und Bruno Zimmermann vom Lehrgang der DHB-Juniorenauswahl.

Das Training haben die Youngsters unter der Woche zumeist gemeinsam mit den fünf verbliebenen Bundesligaspielern absolviert, was laut Wiegert nochmals einen zusätzlichen Schub für seine Schützlinge auslöste: "Das ist ein absoluter Vorteil, das gemeinsame Training zieht die Jungs noch einmal zusätzlich hoch." Zeigen können sie das dann neben dem heutigen Spiel in Köthen auch am Sonntag, wenn wie geplant neun Youngsters den SCM beim topbesetzten internationalen Turnier um den "Peugeot-Cup" in Dessau vertreten.

Auf Rückraumakteur Bruno Zimmermann wird künftig bei den Youngsters noch mehr Verantwortung zukommen, soll er doch den zum SC DHfK Leipzig gewechselten Kapitän Maximilian Janke als Regisseur ersetzen. Wiegert ist sich sicher: "Die gesamte Mannschaft wird dabei helfen."