Magdeburg l Am morgigen Sonnabend steht für die Männer der Wasserball Union Magdeburg (WUM) die längste Zweitliga-Reise der Saison an. Um 9.30 Uhr starten die WUM-Männer ihren Auswärtstrip nach Prag.

Der amtierende Meister der 2. Liga Ost erwartet um 20.30 Uhr die Magdeburger zum anstehenden Ligamatch. Nach dem Auswärtsintermezzo beim Staffelfavoriten am letzten Wochenende in Brandenburg die nächste schwere Auswärtshürde für die WUM.

"Wir fahren mit fast dem kompletten Mannschaftskader nach Prag, wollen dort als krasser Außenseiter ein anständiges Spiel liefern. Dabei sollen die jungen Spieler, wie in Brandenburg, Erfahrungen sammeln," gibt WUM-Trainer Holger Dammbrück die Marschroute vor.

Verzichten muss der Magdeburger Coach weiterhin auf die Unterstützung von Ilia Butikashvili und Patrick Kirchner, die verletzt bzw. erkrankt ausfallen.

Wenn sich der Tross am Sonnabend auf den Weg macht, ist nicht nur die Mannschaft an Bord des Reisebusses. "Wie im vergangenen Jahr wollen wir unseren Anhängern die Möglichkeit geben, ihre WUM in Prag zu unterstützen. Der Verein hat deshalb ein Wochenende in Prag organisiert. Dieses Angebot haben Fans und Sponsoren angenommen," unterstreicht WUM-Präsident Silvio Schulle.

Das nächste Heimspiel bestreiten die Elbestädter 14. Fe-bruar gegen Brandenburg.