Altstadt (vs/hm) l Im Stadtderby der Basketball-Oberliga der Herren kam der USC Magdeburg gegen den MSV Börde zu einem 63:57 (36:28)-Erfolg. Während die Gastgeber mit ihrem zehnten Saisonsieg den dritten Tabellenplatz festigten, verbleiben die Stadtfelder auf dem letzten Rang.

Der MSV Börde übernahm zunächst mit 17:11 die Führung, aber bis zum Ende des 1. Viertels war der USC beim 16:17 wieder dran. Nach dem Seitenwechsel legten die USC-Akteure nochmals einen Zahn zu und vergrößerten den Vorsprung auf 43:28 (24. Minute). In der Folgezeit dann die wohl beste Phase der Gäste. Mit Fastbreaks und erfolgreichen Dreiern verkürzten sie den Rückstand bis zum Ende des 3. Viertels auf 48:43.

Dramatik pur dann im letzten Spielabschnitt, in dem der USC offensiv getragen von Volodymyr Ivanov stets vorn lag, aber beim 53:52 nur denkbar knapp führte. Letztlich brachte ein erfolgreicher Dreier von Felix Backert zum 61:54 die Vorentscheidung (38. Minute). Der MSV scheiterte auch an seiner schwachen Freiwurfquote.

USC: Ivanov 24, Wöhe 14, Backert 11, Bank 8, Geyer 6, Arndt, Hansen, Dohms, Zeltmann MSV Börde: Rosner 18, Takare Fongang 11, Müller 8, Zydorek 7, Lücke 6, Hirschfeld 3, Riske 2, Erdtmann 2, Kalus