Erneut sorgte das Winterwetter am Wochenende für die Absage zahlreicher Fußball-Testspiele.

Magdeburg (hm/mbl) l So verflog der zwischenzeitliche Optimismus beim MSV Börde an der Harsdorfer Straße doch ziemlich schnell am Samstagmorgen, nachdem tags zuvor noch nach der Räumung des Kunstrasenplatzes vom Schnee die Hoffnung groß war, wenigstens zwei der drei geplanten Testspiele, unter anderem der ersten Mannschaft gegen Verbandsligist MSV 90 Preussen, austragen zu können.

"Wir mussten am Samstagvormittag früh entscheiden, um die Gastmannschaften informieren zu können. Da ein Teil des Platzes, auf dem unter der Woche ein Nachwuchsteam unerlaubterweise trainiert hatte, noch immer vereist war, mussten wir leider alle Spiele absagen", so Martin Riemann, Co-Trainer der Landesliga-Elf der Stadtfelder.

Auch in Ottersleben, beim SV Arminia, dem FC Zukunft und TuS 1860 mussten die geplanten Testspiele abgesagt werden.

Aktiv waren dagegen bereits am Freitagabend die Landesliga-Kicker des SV Fortuna, verloren beim ungeschlagenen Verbandsliga-Spitzenreiter FSV Barleben mit 0:5 (0:2). Im Abschluss zeigte sich die Hannemann-Elf zu harmlos. Anders die Barleber, die mit schnellem Umschaltspiel zum Erfolg kamen, wobei Christopher Kalkutschke allein viermal traf. René Heckeroth verwandelte zudem noch einen Elfmeter.

Heute Abend (19 Uhr) wollen die Fortunen daheim gegen den Oscherslebener SC testen.

Fortuna: A. Heinrich - Kolodziej, Kreibe, Jakuszeit, Schönijahn, Erdmann, Schmidt, Windelband, Döring, Schiller, Karg, (T. Heinrich, Fleischmann)

Die Zweite des SV Fortuna musste sich dem ASC Nienburg aus Niedersachsen mit 0:1 geschlagen geben, wobei Keeper Kai Tübke noch einen Strafstoß parierte.

Fortuna II: Tübke - Rupprecht, Strietz, Enge, Franzelius, Röder, Döring, Einecke, Temp, Kirchner, Wagener (Schulz, Niewand, Brentrop)

Germania Olvenstedt musste sich Gastgeber Union Heyrothsberge mit 2:3 geschlagen geben. Oliver Wrage brachte die Gäste früh in Führung, doch Tobias Thormeier (2) und Marcus-Antonio Bach drehten die Partie zu einer 3:1-Führung. Andy Bauerfeind gelang nur noch der Anschlusstreffer.

Dagegen kam Landesklasse-Neuling HSV Medizin durch Treffer von Moritz Mierisch, Andreas Wawilow und Felix Pirk zu einem 3:2 (2:2)-Erfolg bei Lok Aschersleben.

Die U 17 des FCM drehte zum Bundesliga-Rückrundenstart gegen Eintracht Braunschweig einen 0:3-Rückstand noch zum 4:3-Sieg. Rodi Celik (46.), Tim Queckenstedt (56.), Florian Krüger (73.) und Sebastian Hey (78.) trafen für die große Moral zeigenden Blau-Weißen.

 

Bilder