Handball l Magdeburg (vs) Nach einer spielerisch schlechten ersten Halbzeit musste sich Verbandsligist Fermersleber SV beim Tabellendritten Güsener HC mit 29:36 (7:18) geschlagen geben. Bereits zur Pause lagen die Südoster mit elf Toren (18:7) im Rückstand, konnten in der zweiten Hälfte, trotz Leistungssteigerung, den Sieg der Güsener nicht mehr in Gefahr bringen. Wieder einmal kassierte der FSV auf Grund seiner Einstellung eine vermeidbare Niederlage.

Fermersleber SV: Böhm, Schröder - Beckmann 13, Brecht, Daouda, Dietze, Mewes 3/3, Möhring 5, Özsoy, Parthey 4, Rösing 2, Splitt 2