Magdeburg l Beim Verbandsligisten MSV 90 Preussen freut man sich auf dieses verlängerte Test-Wochenende. Mit dem Spiel gestern Abend gegen Landesligist SV Irxleben (Ergebnis lag bei Redaktionsschluss dieser Seite noch nicht vor) sowie dem Vorbereitungsspiel am Sonnabend ab 14 Uhr an der Bodestraße gegen Landesliga-Spitzenreiter Burger BC kicken die Sudenburger erstmals seit dem 7:5 vom 24. Januar beim BSV Ölper wieder im Freien.

"Ich erwarte anständige Spiele von allen Mannschaften, ohne dass hinterher Verletzte zu beklagen sind", hofft Preussen-Trainer Alexander Daul auf die spielerische Komponente in beiden Spielen. Fehlen werden der im Urlaub weilende Philipp Glage und der verletzte Nicolas-Peter Weber.

Auch die beiden Landesligisten MSV Börde und VfB Ottersleben wollen am Sonnabend nochmals testen. Der MSV empfängt um 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Harsdorfer Straße den SV Blau-Weiß Neuenhofe aus der Landesklasse, will im vorletzten Test vor dem Rückrundenstart am 21. Februar beim SV Fortuna an die guten Leistungen vom TuS-Test anknüpfen.

Auch der VfB Ottersleben kommt in Punktspielform, will mit voller Kapelle antretend, dies auch am Sonnabend ab 14 Uhr am Schwarzen Weg gegen den Bördeligisten Blau-Weiß Empor Wanzleben erneut unter Beweis stellen.

Die Magdeburger Landesklasse-Vereine wollen ebenfalls das schneefreie Wochenende zu weiteren Testspielen nutzen. Dabei empfängt der SV Fortuna II ab 13 Uhr am Schöppensteg die ZLG Atzendorf. Den hochkarätigsten Kontrahenten hat der TuS 1860 Magdeburg mit Verbandsliga-Spitzenreiter FSV Barleben zu Gast (Anstoß 14 Uhr, Zielitzer Straße). Die Randmagdeburger trennten sich am Mittwoch von den A-Junioren des 1. FC Magdeburg unentschieden 3:3 (1:3). Für den FCM trafen Max Herrmann, Paul Fricke und Peter Misch.

Des Weiteren treffen u.a. auf dem Jahnsportplatz mit Gastgeber SV Arminia und dem SV Rot-Weiß Arneburg zwei Landesklasse-Vertreter zu einem interessanten Leistungsvergleich aufeinander. Anstoß ist ebenfalls um 14 Uhr.