Wasserball l Magdeburg (vs/hm) Die Zweitliga-Männer der Wasserball Union Magdeburg (WUM) gastieren am morgigen Sonnabend beim Neuling SG Schöneberg. Nach zuletzt drei Niederlagen würden die Elbestädter morgen ab 17.30 Uhr in der Schwimmhalle am Berliner Sachsendamm nur zu gern punkten, doch sind die Vorzeichen nicht die allerbesten.

Zum einen kommen die Gastgeber als Neuling in der 2. Liga Ost immer besser in Schwung, setzten mit Siegen gegen Zwickau und Chemnitz erste Achtungszeichen, zum anderen ist die Personalsituation bei der WUM weiterhin angespannt. So sind Moritz Lehnert und Patrick Kirchner nach ihren Wasserverweisen im Spiel gegen Brandenburg gesperrt. Center Ilia Butikashvili fehlt aktuell aufgrund eines Krankenhausaufenthaltes.

Das Trainingsbecken war somit unter der Woche ziemlich leer. "Die Spieler sollen sich auskurieren, denn wir wollen in Berlin gewinnen. Ich hoffe, dass sich bis dahin noch einige Spieler fit melden, sonst wird es personell eng. Der Verlust von drei erfahrenen Spielern wiegt schon schwer. Aber das ist auch eine Chance für die Jugend," so WUM-Coach Holger Dammbrück.