Magdeburg (vs) l Der 1. BC Magdeburg hat seine beiden Auswärtsspiele am Wochenende erfolgreich gemeistert. Dem souveränen 8:0-Erfolg über den BCC Witten folgte ein 6:2-Arbeitssieg beim BC Fuhlenbrock.

Beim Tabellenneunten in Witten galt es für Spitzenreiter BCM möglichst einen Maximalerfolg einzufahren. Die Nominierung von Radek Novak an Position 4 erwies sich da als richtige Entscheidung. Der tschechische Nationalspieler gewann sein Match souverän gegen van Gemert. Christian Zöllner am Nebentisch musste lange um den Sieg kämpfen, aber seinem Schlussspurt konnte Roland Knop nicht mehr folgen.

Dick Jaspers und Markus Schönhoff holten die restlichen beiden Siege. Jaspers spielte dabei erneut eine Weltklassepartie und gewann in nur 15 Aufnahmen mit 40:19 gegen Edgar Bettzieche. Schönhoff reichten 28 Aufnahmen, um Sebastian Rob mit 40:31 zu bezwingen.

Am Sonntag gegen Fuhlenbrock sahen sich dann die Magdeburger einem überraschend starken Gastgeber gegenüber. Novak spielte eine gute Partie und führte bis kurz vor Schluss, als seinem Gegner Joseph Richter praktisch alles gelang und der den Magdeburger noch abfangen konnte. Denkbar knapp mit 40:38 für Richter endete die Partie.

Die erste Partiehälfte gegen Michael Gertzen gehörte Zöllner, der sich einen 10-Punkte Vorsprung erarbeiten konnte. Dann die Aufholjagd von Gertzen und das rechtzeitige Partieende durch Zöllner, der den 2:2-Halbzeitstand herstellte. Erneut souverän die Siege von Jaspers und Schönhoff, die gemeinsam doppelt so viele Punkte erzielten, wie ihre Gegner. Jaspers gewann gegen Markus Wirgs mit 40:18 in 24 Aufnahmen, Schönhoff mit 40:22 in 31 Aufnahmen gegen Stefan Siegburg.

Am 21. März folgt die Partie beim BC International Berlin.