Kiel/Magdeburg (mot) l Die A-Jugend-Handballer des SC Magdeburg konnten mit dem 25:25 beim THW Kiel keinen Boden im Kampf um Platz zwei und die Teilnahme am Meisterschafts-Viertelfinale gut machen. Obwohl sich die Elbestädter im Vergleich zu den letzten Partien in der Abwehr steigerten und bis zur 50. Minute führten, reichte es am Ende nur zum Remis, das den mit einem Minuspunkt und einem Spiel weniger dastehenden Kielern wohl mehr nutzt.

Letztlich war es ein gerechtes Unentschieden, weil dem SCM die Rückraumtore gefehlt haben. Marius Herda und Tim Wiebe kamen wegen Krankheit und Verletzung nur sporadisch zum Einsatz, dafür fand Keeper Fabian Heisinger wieder zu alter Form. "Am Ende ist es natürlich ärgerlich, dass wir nur einen Punkt geholt haben. Wir sind nun auf andere Mannschaften angewiesen, was die Qualifikation zur Endrunde angeht. Aber die Steigerung im Abwehrspiel muss ich trotzdem herausheben", so Coach Martin Ostermann.

SCM: Heisinger, Kirchner - Herda 4/3, Popa 1, Friedrich 3, Kleinert, Heyer 2, Hübner 2, Wiebe 2, Wetzel, Wasielewski 6, Kluge 1, Richter 3