Im Mittelpunkt des 16. Spieltages der Fußball-Stadtoberliga stehen die beiden Spitzenpaarungen zwischen Roter Stern Sudenburg (1.) und dem 1. FC Magdeburg II (5.) sowie dem Magdeburger SV Börde II (4.) und dem BSV 79 (3.)

Magdeburg l Tabellenführer Roter Stern Sudenburg will nach dem 4:1-Auswärtserfolg der Vorwoche bei der SG Handwerk nunmehr auf eigenem Platz nachlegen und seinen Vorsprung weiter festigen. Die ersten drei Verfolger SV Eintracht, BSV 79 und MSV Börde II haben je 33 Punkte auf der Habenseite und damit sieben Zähler weniger als der Spitzenreiter. Allerdings hat die Eintracht zwei Spiele weniger ausgetragen, sollte aber in den Nachholspielen gegen den FSV und Pechau sechs Punkte gut machen können.

Die Club-Zweite liegt mit neun Punkten Rückstand auf Roter Stern aktuell auf Rang fünf, steht unter Zugzwang, will man noch ein ernsthaftes Wörtchen bei der Titelvergabe mitsprechen. Anstoß an der Dodendorfer Straße ist um 15 Uhr.

Den Auftakt des Spieltages vollziehen bereits um 12.30 Uhr zum einen im Verfolgerduell Bördes zweite Mannschaft und der BSV 79 sowie die beiden punktgleichen Tabellennachbarn TuS 1860 Magdeburg II und SV Seilerwiesen.

Der Ausgang im Verfolgerduell scheint offen, zumal beide Teams mit einem Erfolg in die Rückrunde starteten. Der MSV gewann bei der SpG AEO/PSV mit 2:1, der BSV setzte sich daheim gegen das weiter punktlose Schlusslicht SKV MeriDian mit 7:2 durch. Allerdings können sich die Zuschauer sicherlich auf viele Tore freuen. In den letzten neun Punktspielen der beiden Teams gegeneinander fielen im Schnitt 4,5 Treffer pro Begegnung. Im Hinspiel trennten sich beide Teams Unentschieden 3:3.

Die TuS-Reserve liefert sich aktuell ein Duell mit Schlusslicht MeriDian um den Titel "Schießbude der Liga". TuS II hat bisher 72 Gegentreffer aufzuweisen, MeriDian derer 74. Der Ausgang gegen den Aufsteiger aus dem Stadtpark ist trotzdem offen. Allerdings haben die Neustädter noch etwas gut zu machen, verloren sie das Hinspiel doch mit 0:3 Toren.

Auf dem Sprung unter die besten fünf Ligateams steht Aufsteiger Post SV. Die Männer von der Spielhagenstraße sollten ihr Auswärtsspiel beim Tabellenletzten SKV MeriDian siegreich gestalten können, so sie es nicht auf die leichte Schulter nehmen. Anstoß aller anderen Spiele (siehe Namen Zahlen) ist um 15 Uhr.