Mit einem neuen Vereinsrekord von 1 385,54 Relativpunkten und der Verbesserung auf den zweiten Tabellenplatz der 1. Bundesliga, Staffel Nord, kehrten die Kraftdreikämpfer des Fermersleber SV vom zweiten Wettkampftag aus Klötze zurück.

Magdeburg (vs) l Vor heimischem Publikum wurde der VfB Klötze seiner Favoritenrolle gerecht, konnte mit 1 442,22 Relativpunkten die meisten Punkte erkämpfen. Der KBV Bautzen kam nach starker erster Runde nur auf 1 193,01 Relativpunkte und das Team von Powerlifting Lauchhammer machte stark ersatzgeschwächt 1 189,24 Relativpunkte.

Die meisten Punkte für die Fermersleber fuhr Mannschaftskapitän Sven Schäfer in Klötze ein. Er kam im Total auf 805 Kilogramm und erreichte 482,84 Relativpunkte. Im Einzelnen waren das 305 Kilogramm in der Kniebeuge, 230 Kilogramm im Bankdrücken und 270 Kilogramm im Kreuzheben.

Nach dem Gewinn des Deutschen Vizemeistertitels vor zwei Wochen konnte Sebastian Kienast seine Dreikampfleistung noch einmal um zehn Kilogramm auf 625 Kilogramm steigern. Damit steuerte er dem Mannschaftsresultat 452,19 Relativpunkte bei. In der Kniebeuge konnte er mit 245 Kilogramm einen neuen persönlichen Rekord aufstellen. Im Bankdrücken folgten 135 Kilogramm und im abschließenden Kreuzheben 245 Kilogramm.Von leichten Verletzungen in der Vorbereitung geplagt, konnte Nils Matthies nicht ganz an die Leistungen der ersten Runde anknüpfen. Nach starken 285 Kilogramm in der Kniebeuge, folgten 157,5 Kilogramm im Bankdrücken und 240 Kilogramm im Kreuzheben. Für seine 682,5 Kilogramm im Total bekam er 450,52 Punkte gut geschrieben.

Für eine Schrecksekunde sorgte im Wettkampfverlauf Florian Apitius. Er konnte erst seinen dritten Versuch mit 290 Kilogramm in der Kniebeuge in die Wertung bringen. Im Bankdrücken stellte er mit 220 Kilogramm einen neuen persönlichen Hausrekord auf und im abschließenden Kreuzheben gelangen 250 Kilogramm. Mit 760 Kilogramm im Total sicherte er das gute Resultat der Fermersleber ab.

Erstmalig bei einem Bundesliga-Wettkampf ging Newcomer Sebastian Hieke außer Konkurrenz an die Hantel. In seinem zweiten Wettkampf überhaupt, stellte er in allen drei Disziplinen neue persönliche Rekorde auf. 200 Kilogramm in der Kniebeuge, 130 Kilogramm im Bankdrücken folgten starke 235 Kilogramm im Kreuzheben.