Magdeburg l Eigentlich sollte am gestrigen Ostermontag in der Fußball-Landesliga Nord das Nachholspiel zwischen dem FC Einheit Wernigerode und dem SV Fortuna Magdeburg ausgetragen werden. Doch kurzfristig wurde diese Begegnung des 16. Spieltages erneut verschoben, soll nunmehr am Donnerstag, den 14. Mai (Himmelfahrtstag), ab 11 Uhr ausgetragen werden.

"Das Spiel wurde seitens der Wernigeröder mit der Begründung, der Platz sei nicht spielfähig, abgesagt", berichtet Fortuna-Geschäftsstellenleiter Manfred Bloch am Volksstimme-Telefon. Damit sagten die Hasseröder die Begegnung bereits zum wiederholten Male wegen Unbespielbarkeit ihrer Anlage ab.

Zunächst war die Begegnung für den 13. Dezember angesetzt worden. Das war der reguläre Termin für den 16. Spieltag der Landesliga Nord. Damals und zum ersten Nachholspieltermin im Februar des Jahres machte das damals vorherrschende Winterwetter einer Austragung des Spieles einen dicken Strich durch die Rechnung. Nunmehr soll am Himmelfahrtstag der vierte Anlauf unternommen werden.

Weiter geht es in der Landesliga Nord am kommenden Sonnabend (11. April) mit dem 22. Spieltag. Dann empfängt der MSV Börde ab 15 Uhr eben jene Wernigeröder, während der SV Fortuna und der VfB Ottersleben auswärts bei den beiden Aufsteigern SV Union Heyrothsberge bzw. Kreveser SV antreten müssen. Im Mittelpunkt des Geschehens dieser Ligastaffel steht dann aber wohl das Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer Burger BC und dem ärgsten Verfolger VfB Germania Halberstadt II.