Basketball l Altstadt (dge) Die USC-Basketballerinen sind am Sonnabend (Turnierbeginn 14 Uhr/Sporthalle Krökentor) Gastgeber des Finalturniers um den Landespokal. Dabei treffen sie auf Regionalligist SV Halle II und Justabs Halle aus der 2. Regionalliga.

Die Begegnung zwischen Justabs und dem USC markiert um 14 Uhr den Beginn der Veranstaltung. "Das wird gleich ein harter Fight", ist sich Coach René Kriebel sicher, "für uns dient das Spiel auch als erste Standortbestimmung, wo wir im Vergleich zu einem Team aus der 2. Regionalliga aktuell stehen."

Angeführt von den besten Punktesammlerinnen Antje Skorsetz (20,5 Zähler pro Partie) und Luisa Wilmerstaedt (18,3), Alexandra Schlenker (12,6), Tanja Heckmann (12,4) und Frauke Minkner (11,6) konnte sich der USC in der abgelaufenen Oberliga-Saison meist deutlich durchsetzen, will nun als aktueller Landesmeister das Aufstiegsrecht in die 2. Regionalliga wahrnehmen.

"Wir wollen versuchen, noch mehr junge Spielerinnen aus dem Nachwuchsbereich zu integrieren", sagt Kriebel. Da passt es gut ins Bild, dass am Sonnabendvormittag ein Grundschulliga-Turnier in der Sporthalle am Krökentor stattfindet.

Am Nachmittag kommt es nach der Partie USC - Justabs ab 16.30 Uhr zum Stadtduell zwischen dem SV Halle II und Justabs Halle. Um 19 Uhr trifft der USC in einer Neuauflage des 2013er-Endspiels auf den SV Halle II.