Fußball l Magdeburg (su) Strahlende Gesichter auf der einen, Kicker mit tiefhängenden Köpfen und Schultern auf der anderen Seite, dieses Bild bot sich dem Betrachter nach der Partie des 24. Spieltages der Landesliga Nord zwischen Gastgeber Schönebecker SV und dem VfB Ottersleben. Während die Gäste nach dem 4:1 (2:0)-Erfolg den Sprung auf Platz fünf feierten, wirkten die SSV-Kicker nach dem Abrutsch auf Rang 16 wie ein Häuflein Elend. Zwar begann der Gastgeber couragiert, doch da die ersten Chancen nicht genutzt wurden, reichten dem VfB zwei Möglichkeiten zur Führung. Zunächst verwertete Matthias Dieterichs einen Pass in die Tiefe zum 1:0 (16.), neun Minuten später versenkte SSV-Verteidiger Marc Kasper einen Kopfball über seinen Keeper zum 0:2 im Netz des eigenen Tores. Nach dem Wechsel schaffte der Gastgeber durch Enrico Palm zwar schnell das 1:2 (47.). Doch mehr als ein Aufbäumen war dies nicht. Die konterstarken Gäste setzten dem Treiben mit ihren Toren zum 1:3 bzw. 1:4 durch Fabian Jahns und erneut Dieterichs die Krone auf.

VfB Ottersleben: Schulze - Wilhelm, Prenzer, Oesterhoff, Stockhaus, Podehl (85. Kotowski), Kuhne (69. Durante), Köhler (81. Jahns), Purrucker, Kaatz, Dieterichs