Hockey l Magdeburg (msü) Vor dem Start in die Rückrunde der Mitteldeutschen Oberliga am Sonntag beim ESV Dresden belegte der Rangzweite MSV Börde beim Turnier des HC Lindenau-Grünau Leipzig nach einem 7:3 über den Leipziger SC, einem 2:2 gegen den Gastgeber sowie Niederlagen gegen Rotation PB Berlin (2:3) und den ATSV Güstrow (1:2) den dritten Rang. Der MSV geht mit einem umformierten Team in die zweite Saisonhälfte. Neuer Spielertrainer ist Maik Rolfsmeyer, der nicht mehr auf die Dienste der abgewanderten Jakob Gepp, Malte Ahrens, Jacob Bader, Arne Keim, Markus Schmezko und Martin Würkner sowie der Oldies Marco Blanke, Andreas und Oliver Junker, Ateeq Lohdi, Holger Schmidt und Daniel Wilke bauen kann.