Stark aufgetrumpft haben Magdeburgs Sportakrobatinnen vom MSV 90 und SCM bei der Landesbestenermittlung am vergangenen Wochenende in Sangerhausen.

Sangerhausen/Magdeburg l Die herausragende Leistung zeigte dabei Theresa Neumann vom Magdeburger SV 90 am Podest, wo sie ihre mit Höchstschwierigkeiten gespickte Übung fehlerfrei vortrug und dafür mit 25,50 Punkten belohnt wurde, was neben Platz eins gleichzeitig auch die Höchstnote des gesamten Wettkampftages bedeutete. Ebenfalls am Podest die Goldmedaille erturnen konnte auch ihre Vereinskameradin Kira Rabenstein, die ihre Leistungsklasse mit der starken Punktzahl von 24,70 gewann.

Direkte Konkurrentinnen waren die beiden in der Gruppenwertung der Junioren in der C-Klasse. Hier hatten Kira Rabenstein und ihre Partnerinnen Mia Peters und Chanelle Fischer die Nase vorn und holten sich mit ebenfalls 24,70 Punkten den Titel vor Theresa Neumann mit Laura Jänicke und Mia Elisabeth John und den weiteren Startern.

Laura Jänicke und Mia Elisabeth John waren daneben auch gemeinsam in der Paardisziplin angetreten und errangen dort bei den C-Junioren eine weitere Silbermedaille. Ebenfalls in der C-Klasse, aber eine Altersstufe niedriger bei den Jugendlichen, triumphierte das Duo Emily Sophia Schmid und Lea Michelle Splittgarb und holte mit seiner überzeugenden Kür einen weiteren Titel nach Lemsdorf.

Komplettiert wurden die Magdeburger Erfolge in der C-Klasse durch den zweiten Platz des aus Anne-Kathrin Bluhm, Erja Peters und Romi Peters vom MSV 90 bestehenden Trios bei den Schülern sowie zwei Bronzemedaillen für den SCM durch die Gruppe Fabienne Koch, Paula Grundmann und Veronika Maier bei den Jugendlichen und das Paar Luisa Sindermann und Leni Portius bei den Schülern.

Ansprechende Leistungen und Ergebnisse gab es auch bei den Nachwuchsakrobaten in der D-Klasse, wo zwei weitere Titel für die Landeshauptstadt erturnt werden konnten. Für den SCM erfolgreich war das Mixed-Paar Louis Schiedewitz mit Lucia Roenspieß.

Besonders hart umkämpft war wieder einmal die Zweierwertung der D-I-Klasse. Unter 16 Paaren setzten sich schließlich die Zwillingsschwestern Melanie und Stephanie Steden vom MSV 90 durch und standen bei der Siegerehrung ganz oben auf dem Treppchen. Hierauf schafften es ebenfalls die Paare Ann Charlotte Birke mit Melanie Böse (MSV 90) und Lina Lorenz mit Lucy Klingner (SCM), die sich mit gleicher Punktzahl Platz drei teilten.

Nur hauchdünn die Goldmedaille verpasst haben die Lemsdorferinnen Jule Krohn und Helena Hoschek, die als Zweitplatzierte in der D-II-Klasse um nur 0,05 Punkte hinter dem Siegerpaar aus Halle lagen. Weitere Top-Drei-Platzierungen holten die Gruppen Nina Flavia Steinhübel, Emilie Ostehr und Hannah Holz vom MSV 90 als Zweit- und Nele Gerstner, Lina Lentge und Josephine Dalicho vom SCM als Drittplatzierte.