Eichenweiler l Durch ein 4:2 (1:1) über Germania Olvenstedt sicherten sich die Alten Herren des MSV Börde am Donnerstagabend zum siebten Mal in Folge den Fußball-Stadtpokal ihrer Altersklasse.

Der MSV war zwar von Beginn an überlegen, konnte aber seine Möglichkeiten nicht nutzen. Die Germania verteidigte geschickt, setzte von Beginn an auf Konter, kam selber zu einigen sehr guten Möglichkeiten.

Andreas Wölbling brachte dann die Stadtfelder nach 35 Minuten mit 1:0 in Front. Noch vor der Pause konnte aber Sven Schulze mit einem verwandelten Strafstoß ausgleichen (39.). Kurz nach dem Wiederanpfiff war es Sven Potyka, der den Favoriten von der Harsdorfer Straße erneut in Front brachte (42.). Doch erneut konnte die Germania wenige Minuten danach durch Marcel Schüler ausgleichen (46.). Der Titelverteidiger hatte weiter viel Mühe mit den diszipliniert spielenden Olvenstedtern.

Erst nach etwas mehr als einer Stunde stellten erneut Potyka (62.) und Kapitän René Thierau (66.) mit einem Doppelpack die Weichen auf Sieg für den Favoriten.

MSV Börde: Pietruska - Barnau, Plock, Thierau, Meinhardt (64. Michme), Look (64. Gruzdz), Potyka (68. Weber), Lange (76. Sonnenberger), Neumann (71. Litzke), Hellmich (75. Kopcke), Wölbling (74. Hirche) Germania Olvenstedt: Voigt - Schulze (68. Männig), Kloppotek, Meier (68. Reetz), Grasse (58. Danker), Müller, Pahl (36. Schüler), Sander, Heyer, Umbusch